Klassische Homöopathie

Die Klassische Homöopathie ist eine eigenständige Therapiemethode, die Ende des 18. Jahrhunderts von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann entwickelt wurde.

Sie beruht auf drei Grundprinzipien:

Krankheit ist nach Auffassung der Homöopathie eine Störung der Lebenskraft, die den ganzen Menschen betrifft. Die homöopathische Arznei aktiviert die Selbstheilungskräfte des Organismus und bringt damit die Lebenskraft wieder in ein harmonisches, gesundes Gleichgewicht.

Die Homöopathie wird als Heilverfahren erfolgreich bei akuten und chronischen Erkrankungen eingesetzt, z.B. bei

  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Menstruations-/Wechseljahrsbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Reizmagen/Reizdarm
  • Schmerzerkrankungen
  • Infektanfälligkeit
  • Beschwerden von Kindern

Die homöopathische Erstanamnese dauert in der Regel über eine Stunde. Denn anders als in der konventionellen Medizin steht der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt des Interesses, nicht die einzelne Krankheit. Daher ist eine lange und ausführliche Befragung des Patienten zur genauen Erfassung des individuellen Krankheitserlebens erforderlich. Eine homöopathische Behandlung ersetzt keine schulmedizinisch notwendige Untersuchung und Behandlung sondern ist als Ergänzung zu betrachten.

FrauenZimmerBeratung, Coaching, Psychotherapie

Alexandra Junius

Johannstraße 14
66131 Saarbrücken